SEARCH THE BLOG:
14
Jun-2013

Entstehung von Kerið

Deutsch   /  

kerid1Vulkanologen gingen früher davon aus, dass es sinch bei Kerið im einen Explosionskrater handele. Solche tiefen Krater bei heftigen, kurzen Ausbrüchen. Bei genauerer Untersuchung in Grímsnes konte jedoch keine Ascheschicht gefunden werden, die auf einen Axplosionsausbruch in Kerið zurückgeführt werden könnte. Heute sind Vulkanologen daher der Ansicht, dass Kerið ursprünglich ein riesiger Schlacekrater und es ist erwiesen, dass mindestens die Hälfte der Lavamenge von Tjarnarhólshraun von Kerið stammt. Die Heutige Erscheinungsform des Kraters entstand wahrscheinlich gegen Ende des Ausbruchs, als ein kleines Lavareservoir unter dem krater einen Abfluss fand und damit das Einbrechen der Lavadecke beschwor. Unterhalb einer bestimmten Grenze sind Vertiefungen und Klüfte im Gestein mit Wasser Gefüllt, sogenanntes Grundwasser. Weil Kerið ein Teich ohne Abfluss ist, zeigt seine Oberfläche den Grundwasserspiegel an und ist den gleichen Schwankungen unterworfen wie der Grundwasserstand. Der Krater ist sornit eine Art Grundwasser-Barometer.

0

 likes / 0 Comments
Share this post:

Archives

> <
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec